Achatschnecken

 

Achatschnecken im Sachunterricht Im 3. Jahrgang hatten wir für zwei Wochen Achatschnecken aus dem Schulbiologiezentrum Hannover ausgeliehen. Ursprünglich kommen diese Schnecken aus Madagaskar. Da sie sehr groß sind, kann man ihr Verhalten gut beobachten. Im Sachunterricht haben wir viele Experimente durchgeführt. Diese Schnecken haben eine Raspelzunge. Das haben wir bei einem der Experimente herausgefunden. Dafür haben wir uns ein wenig Getreidebrei auf die Hand gestrichen und die Schnecken diesen fressen lassen. Das war ein kitzeliges und kratziges Gefühl. Es war für uns alle eine interessante und schöne Zeit mit den Schnecken.